Würzburg

MP+Zeuge im Prozess um Messerattacke: "Er stand direkt über mir und wollte mich abstechen"

Am vierten Verhandlungstag hörte das Gericht weitere Zeugen, die die Tat in der Würzburger Innenstadt mit ansehen mussten. Ein Mann geriet selbst ins Visier des Angreifers.
Der vierte Verhandlungstag im Prozess um die Messerattacke am Barbarossaplatz in Würzburg fand erneut in der Weißen Mühle in Estenfeld (Lkr. Würzburg) statt - so wie der dritte, von dem diese Aufnahme stammt.
Foto: Thomas Obermeier (Archiv) | Der vierte Verhandlungstag im Prozess um die Messerattacke am Barbarossaplatz in Würzburg fand erneut in der Weißen Mühle in Estenfeld (Lkr. Würzburg) statt - so wie der dritte, von dem diese Aufnahme stammt.

Mit Menschen, die sich Abdirahman J. am 25. Juni 2021 am Barbarossaplatz mutig entgegenstellten, geht der Prozess um die Messerattacke von Würzburg in seinen vierten Verhandlungstag. Darunter sind zwei Security-Mitarbeiter eines nahen Supermarktes. Für den mutigen Widerstand, der wohl weitere mögliche Opfer vor dem Tod bewahrte, steht jedoch vor allem Chia Rabiei. Der 42-jährige Kurde ist am Dienstag schon vor Prozessbeginn ein gefragter Interviewpartner. Am Parkplatz vor der Weißen Mühle in Estenfeld (Lkr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!