Trossenfurt mit Hummelmarter

MP+Kreisklasse statt Bayernliga: Thorsten Schlereth hat immer noch Lampenfieber

Sieben Spielzeiten war der Augsfelder für den FC Sand am Ball. Seit dieser Saison spielt er für den SC Trossenfurt. Wie geht es dem Außenangreifer vier Ligen weiter unten?
Eine typische Szene für Thorsten Schlereth: Auf der linken Außenbahn zieht der bald 39-Jährige an seinem Gegenspieler, hier Fatschenbrunns Thomas Oppelt, vorbei. 
Foto: PresseFoto Evans / Ryan Evans | Eine typische Szene für Thorsten Schlereth: Auf der linken Außenbahn zieht der bald 39-Jährige an seinem Gegenspieler, hier Fatschenbrunns Thomas Oppelt, vorbei. 

Die linke Außenbahn ist sein Revier. Wenn er mit dem Ball am Fuß an seinem Gegenspieler vorbeizieht, ahnen Torhüter nicht selten, was auf sie zukommt. So war es in Augsfeld, so war es beim FC Sand und so ist es seit vergangenem Sommer in Trossenfurt. Thorsten Schlereth, beim Gegner gefürchtet wegen seines Antritts und seiner körperlichen Wucht, hat sich vor dieser Saison aus dem höherklasigen Fußball verabschiedet, spielt statt Bayernliga nun Kreisklasse. Der Höhenflug des FC Augsfeld, gekrönt mit dem Aufstieg in die Landesliga in der Saison 2011/12, wäre ohne ihn wohl nicht so erfolgreich verlaufen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!