Handball: Landesliga

Der TV Marktsteft kassiert in der Handball-Landesliga zwei deutliche Niederlagen in Sulzbach-Rosenberg

Marktstefts Trainer Viliam Vitkovic sah eine Niederlage seiner Frauen-Mannschaft in Sulzbach-Rosenberg.
Foto: Andreas Stöckinger | Marktstefts Trainer Viliam Vitkovic sah eine Niederlage seiner Frauen-Mannschaft in Sulzbach-Rosenberg.

Handball, Landesliga Nord Frauen
HC Sulzbach-Rosenberg – TV Marktsteft 23:14 (9:7)

Zuerst bezogen die Marktstefter Frauen eine deutliche Niederlage, bei der sie vor allem im Angriff enttäuschten. "Mit der Abwehr konnten wir über weite Strecken zufrieden sein, aber vorne haben wir viele klare Chancen ausgelassen. Mit der Zeit ging dann die Sicherheit im Spiel verloren", berichtete Trainer Viliam Vitkovic.

Große Schwierigkeiten hatten seine Spielerinnen damit, dass die Oberpfälzerinnen in ihrer Halle mit Harz spielen dürfen. "Damit sind wir überhaupt nicht klar gekommen. Das alleine darf aber nicht die Ausrede sein", sagte Vitkovic. Seine Mannschaft startete zwar gut ins Spiel und führte nach Sophie Wendels Tor mit 4:2 (12.). In der Folge liefen sie jedoch hinterher.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte Ulrike Frank-Kutschera noch einmal auf 9:11 (36.), dann zogen die Gastgeberinnen mit vier Toren in kurzer Zeit auf 15:9 (50.) weg. Auch nach Anna Müller-Scholdens 14:16 (53.) gelang die Wende nicht, da der Angriff zu viel Chancen ausließ.

Marktsteft: Müller-Scholden 4/3, Weiß 3, Wendel 3, Frank-Kutschera 2, Remler 2.

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert

Handball, Landesliga Nord Männer
HC Sulzbach/Rosenberg – TV Marktsteft 28:22 (15:9)

Ähnlich wie die Frauen erwischten auch die Marktstefter Männer einen schwachen Tag beim Tabellenletzten in Sulzbach-Rosenberg. "Wir hatten uns mehr erwartet, aber nach 20 Minuten haben wir den Faden verloren", kommentierte Trainerin Nina Dennerlein, nachdem sie zuvor eine Halbzeit lang bei den Frauen mitgespielt hatte.

Elias Bergmann war nach 21 Minuten das 9:9 gelungen, doch bis zur Halbzeit folgten sechs Gegentore in Serie zum 9:15. "Das konnte ich nicht verstehen. Bei 9:12 habe ich eine Auszeit genommen, selbst in Überzahl kassierten wir noch zwei Tore", haderte Dennerlein mit den Minuten bis zur Halbzeit.

In der Phase agierten die Marktstefter hektisch, was ihr Spiel nicht verbesserte. Auch die Abwehr zeigte Schwächen, obwohl die Torhüter Noah Schwab und Thomas Schneider einige Würfe parierten. Eine hohe Fehlerquote und viele Fehlwürfe taten ihr Übriges, "damit war nichts zu holen", stellte die Trainerin fest.

Marktsteft: Sebastian Seitz 6/1, Wendel 4, Bergmann 4, Baumann 3, Hetterich 3, Tim Etzelmüller 2.

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert
Themen & Autoren / Autorinnen
Marktsteft
Andreas Stöckinger
Handball-Landesliga
TV Ochsenfurt
Thomas Schneider
Torhüter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top
Weitere Artikel