Handball: Landesliga

Marktstefter Handball-Männer beim Landesliga-Ersten unter Wert geschlagen

Christoph Wendel erzielte acht Tore für die Marktstefter gegen Erlangen III.
Foto: Hartmut Hess | Christoph Wendel erzielte acht Tore für die Marktstefter gegen Erlangen III.

Handball, Landesliga Nord Frauen
HC Bamberg – TV Marktsteft 20:25 (7:14).

Unter der Kategorie Pflichtsieg lässt sich der Erfolg der Marktstefter Frauen beim Tabellen-Letzten in Bamberg einordnen. Zwei Wochen nach ihrem deutlichen Heimsieg brauchten die Gäste nur kurze Zeit, bis sie auch auswärts auf Touren kamen. Nach sechs Minuten gelang Sophie Wendel der erste Marktstefter Treffer. In der Folge lief es aufgrund einer guten Leistung in der Defensive besser, zur Halbzeit führten die Gäste bereits deutlich. "Wir konnten uns in der ersten Halbzeit auf unsere Abwehr verlassen", sagte der Marktstefter Trainer Viliam Vitkovic.

Er sah in der zweiten Hälfte vor allem im Angriff seiner Mannschaft viele technische Fehler. Etwa ab Mitte der zweiten Halbzeit mussten die Marktstefterinnen zudem in der Abwehr umstellen, weil mit Sophie Wendel und Julia Volkamer zwei Spielerinnen bereits ihre zweite Zeitstrafe bekommen hatten. So gelang es den Bambergerinnen, den Rückstand etwas zu verkürzen. Am nächsten Samstag stehen die Marktstefterinnen beim Zweiten in Helmbrechts vor einer höheren Hürde.

Marktsteft: Wendel 6, Remler, 5, Frank-Kutschera 5, Weiß 4, Hankewitz 2/2, Müller-Scholden 2, Volkamer 1.

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert

Handball, Landesliga Nord Männer
HC Erlangen III – TV Marktsteft 35:29 (13:14)

Eine über weite Strecken gute und couragierte Leistung lieferten die Marktstefter Männer beim Tabellenführer in Erlangen ab. Was fehlte, war wieder einmal der Lohn. "Es wäre mehr drin gewesen. Wir waren bestimmt keine sechs Tore schlechter", blieb Marktstefts Trainerin Nina Dennerlein als Erkenntnis.

Insgesamt seien die 26 erzielten Treffer ok, hinten waren es aber letztlich einige Gegentore zu viel. Dabei brachte Sebastian Seitz die Gäste nach 13 Minuten mit 6:5 in Führung, kurz darauf erzielte Christoph Wendel sogar das 11:9 (22.). Bis zur Halbzeit hielt diese Führung dank einer aufmerksamen Abwehr und der Paraden von Torwart Noah Schwab.

Vorne ließ Marktsteft sogar manche Gelegenheit aus, was sich rächen sollte. Erlangen wurde stärker und drehte das Spiel. Franz-Xaver Hetterich verkürzte noch zum 26:28 (52.), Marktsteft musste aber mehr Risiko gehen, doch dafür fehlte die Kraft gegen den ausgeglichener besetzten Kontrahenten. Am nächsten Wochenende müssen auch die Marktstefter Männer in Helmbrechts ran. "Dort müssen wir unsere Leistung konstant über 60 Minuten abrufen", schaute Dennerlein voraus.

Marktsteft: Wendel 8/3, Sebastian Seitz 6, Schmidt 5, Bergmann 3, Hetterich 3, Vincent Reuthal 2, Linus Reuthal 2.

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert
Themen & Autoren / Autorinnen
Marktsteft
Andreas Stöckinger
Frauen
TV Ochsenfurt
Torhüter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen
Aktuellste Älteste Top
Weitere Artikel