Abtswind

MP+Zwei Rote Karten, Eigentor, Elfmeter vergeben: Abtswind erlaubt sich zu viele Fehler gegen den TSV Großbardorf

Niederlage in der Liga, Aus im Toto-Pokal und zwei Spieler nach Roten Karten gesperrt: Für die Abtswinder war die Begegnung mit Großbardorf ein kompletter Reinfall.
Osami Alawami (links) vom TSV Großbardorf und Severo Sturm vom TSV Abtswind im Kampf um den Ball. Die Abtswinder verloren zu Hause das Nachholspiel gegen Großbardorf.
Foto: Hans Will | Osami Alawami (links) vom TSV Großbardorf und Severo Sturm vom TSV Abtswind im Kampf um den Ball. Die Abtswinder verloren zu Hause das Nachholspiel gegen Großbardorf.

Der TSV Abtswind hat sein Nachholspiel in der Fußball-Bayernliga Nord gegen den TSV Großbardorf mit 1:4 (1:2) verloren.Die Partie hätte eigentlich bereits am ersten April-Wochenende stattfinden sollen, ein Wintereinbruch in Unterfranken führte aber damals zur Absage. Nichts geändert hat sich an der kuriosen Konstellation: So gewannen die Großbardorfer nicht nur drei Punkte in der Liga, sondern rückten mit ihrem Sieg auch in die nächste Runde der Toto-Pokal-Qualifikation für den Wettbewerb 2022/23 vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!