BASKETBALL: REGIONALLOIGA FRAUEN

Basketball, Regionalliga Frauen: Der TV Marktheidenfeld festigt seine Tabellenführung

Basketball: Regionalliga Südost, Frauen

TV Marktheidenfeld – Regensburg Baskets 80:56 (45:29)

Die Basketballerinnen des TV Marktheidenfeld haben ihr Heimspiel gegen die Regensburg Baskets mit 80:56 gewonnen und ihre Tabellenführung verteidigt. Das Spiel war von der ersten Minute an vom dominanten Auftreten der TVM-Spielerinnen geprägt, auch wenn der letzte Spielabschnitt an die Gäste aus Regensburg ging.

Von Anfang an fokussiert

Nach einer schnellen 9:2-Führung bauten die Gastgeberinnen die Führung bis auf 24:11 (10. Minute) aus. "Wir haben von Beginn an gezeigt, dass wir hier als Sieger vom Feld gehen werden. Alle Spielerinnen waren in den Anfangsminuten sehr fokussiert und korbgefährlich", erklärt TVM-Trainer Fabian Barthel. Ein Blick in die Wurfstatistik bestätigt die Einschätzung.

Das zweite Viertel gestaltete sich ausgeglichener, da auch die Gäste aus Regensburg hochprozentig trafen. Zudem verfügten die Regensburgerinnen mit den Römer-Schwestern über zwei gute Werferinnen. Unterstützung fanden sie unter dem Korb bei Carmen Sitz, die viele Offensivrebounds holte.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild wie zu Spielbeginn. Marktheidenfeld spielte dominant, ließ beim Gegner kaum einen geordneten Spielaufbau zu und punktete besonders über die offensiven Stützen Eva Barthel, Margret Pfister, Maike Herrmann und Nina Wucherer. Die klare 45:29-Halbzeitführung bauten die Gastgeberinnen bis zum Ende des dritten Viertels auf 72:41 aus. Trainer Barthel schwärmte über diese Spielphase: "Das war das Beste, was ich seit langem von meinem Team gesehen habe."

"Wenn man mit einer 31 Punkte-Führung in den Schlussabschnitt geht, dann ist in der Regel bei beiden Teams die Luft raus", beschreibt Barthel den Spielverlauf in den letzten zehn Minuten und ergänzt: "Natürlich hätte ich mir gewünscht, wenn wir weiterhin konsequent abgeschlossen hätten. Aber ich habe auch Verständnis für meine Spielerinnen."

Auf gutem Weg

Besonders freute sich der TVM-Trainer, dass sein Team für die anstehenden Aufgaben in der Regionalliga gerüstet scheint. Mit Litzendorf, Dresden und Würzburg kommen Gegnerinnen, die ein anderes Format mitbringen als die Teams aus Regensburg und Herzogenaurach. Dennoch gehen die TVM-Spielerinnen auch in diese Partien als Favoritinnen. Nicht nur die Topwerferinnen sind in Form. Auch die Nachwuchsspielerinnen um Elena Ivanov und Tiffany Sämann haben in den vergangene Partien gezeigt, dass sie auf einem guten Weg sind, in der Regionalliga mitzuspielen.

Topwerferinnen, Marktheidenfeld: Barthel 24 (4 Dreier), M. Pfister 17, Herrmann 14, Wucherer 12; Freiwurfquote: 71% (10 von 14 Freiwürfen).

Regensburg: K. Römer 18, Sitz 14, M. Römer 11; Freiwurfquote: 56% (10 von 18 Freiwürfen).

Zwischenstände: 24:11 (10. Minute), 45:29 (20.), 72:41 (30.), 80:56 (40.). Zuschauende: 80.

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert
Themen & Autoren / Autorinnen
Marktheidenfeld
Andre Maier
Basketballerinnen
TV Marktheidenfeld
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top
Weitere Artikel