Retzbach

Matthias Frank hört zum Saisonende auf

Zum Saisonende ist für ihn auf eigenen Wunsch Schluss: Retzbachs Trainer Matthias Frank.
Foto: Yvonne Vogeltanz | Zum Saisonende ist für ihn auf eigenen Wunsch Schluss: Retzbachs Trainer Matthias Frank.

Wie Matthias Frank, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Retzbach am Donnerstagnachmittag mitteilte, wird er zur neuen Saison sein Amt zur Verfügung stellen. „Ich möchte einfach eine Pause einlegen“, erklärte der in Karlstadt lebende Familienvater und nennt familiäre Gründe als Ursache für seinen Entschluss.

Gemeinsam mit seinem damaligen Mitspieler Steffen Amthor war Matthias Frank vom FV Karlstadt nach Retzbach gewechselt, wo die beiden drei Jahre lang als Trainer-Duo erfolgreich arbeiteten. In der vergangenen Saison schafften die beiden mit dem TSV Retzbach über die Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga. Seit dieser Runde ist Matthias Frank nun alleine für den TSV verantwortlich und belegt mit dem Aufsteiger einen beachtlichen vierten Platz kurz vor Beginn der Winterpause. „Es war ein trauriger Moment, als ich es der Mannschaft verkündet habe. Es tut natürlich weh, und ich will noch gar nicht ans Ende denken“, gab der erfolgreiche Trainer angesichts seiner Entscheidung offen zu.

Themen & Autoren
Retzbach
Heidi Vogel
Amthor
FV Karlstadt
Matthias Frank
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!