Burglauer

Von wegen Luschen

Die drei besten Teams beim Mountainbike-Team-Biathlon in Burglauer (von links): Jörg Kufel/Martin Voigt (Zweite, Toyota Wirth Wildflecken), Sebastian Rascher/Klaus Arnold (Sieger, Die Luschen) sowie Matthias Heil/Hans-Joachim Link (Dritte, Radteam Elters).
Foto: Ellen Back | Die drei besten Teams beim Mountainbike-Team-Biathlon in Burglauer (von links): Jörg Kufel/Martin Voigt (Zweite, Toyota Wirth Wildflecken), Sebastian Rascher/Klaus Arnold (Sieger, Die Luschen) sowie Matthias Heil/Hans-Joachim Link (Dritte, Radteam Elters).

27 Zweiergespanne und drei Einzelstarter (aufgeteilt in insgesamt neun Altersklassen) gingen beim 5. MTB-Team-Biathlon bei sommerlichen Temperaturen und ausgezeichneten Streckenverhältnissen an den Start. Neu war, dass auch Einzelstarter und E-Bikes für das Rennen zugelassen waren. Bei der vom Schützenverein Lauertal Burglauer organisierten Veranstaltung gab es keine Zwischenfälle, insbesondere keine Verletzungen. Die Sportler/innen zeigten sich sehr zufrieden und die familiäre Atmosphäre sorgte zusätzlich für gute Stimmung. Erfreulich war, dass sich in diesem Jahr gleich zehn Frauen an die anspruchsvolle, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!