Schweinfurt

MP+Der nächste Dämpfer: FC 05 verliert zwei Mann und zwei Punkte

Auch wenn die Reaktion in Unterzahl beim 1:1 in Illertissen passte: Die Schweinfurter können einfach keine Serie starten und verlieren auf Bayreuth erneut an Boden.
Da nutzte alles diskutieren nichts: Am Ende gab es an den zwei von Schiedsrichter Markus Pflaum (rechts) gegebenen Platzverweisen nichts zu deuteln - und die Schweinfurter (von links Luis Zwick, Lukas Billick und Thomas Haas) hatten sich das 1:1 selbst zuzuschreiben.
Foto: Roland Furthmair | Da nutzte alles diskutieren nichts: Am Ende gab es an den zwei von Schiedsrichter Markus Pflaum (rechts) gegebenen Platzverweisen nichts zu deuteln - und die Schweinfurter (von links Luis Zwick, Lukas Billick und Thomas Haas) hatten sich das 1:1 selbst zuzuschreiben.

So schnell ist der Glanz des 3:0-Sieges in Bayreuth wieder verblasst: Das 1:1 (1:1) in Illertissen ist ein weiterer Rückschlag für den FC 05 Schweinfurt in seiner Aufholjagd. Weil es bei nun wieder sieben Punkten Rückstand und einem mehr absolvierten Spiel letztlich nur um Resultate geht - und nicht darum, dass sich die Mannschaft von Trainer Tobias Strobl in 45-minütiger Unterzahl respektabel gewehrt hat. Der empfahl den Spielern im "Kreis" nach Spielschluss, "auf den wegen der zwei Platzverweise gewonnenen einen Punkt stolzer zu sein als auf das 8:0 gegen Rosenheim".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!