Schweinfurt

Der FC Gerolzhofen zeigt sich in Torlaune

Fußball

Kreisliga Schweinfurt 1

 

FC Gerolzhofen – TSV Grettstadt 8:0  
SG Castell/W. – DJK Schwebenried/Schw. II 2:1  
VfL Volkach – Wülfersh./Burgh. 4:1  
Sömmersd./Obbach/Geldersh. – TSV Ettleben/W. abg.  
Mühlhausen/Schraudenbach – SV Stammheim 4:1  
SG Eisenheim/Wipfeld – TSV Nordheim/So. 4:2  
SG Eßl./Rieden/Opferb. – TSV Abtswind II 2:5  

 

1. (1.) FC Gerolzhofen 21 16 3 2 60 : 20 51  
2. (2.) TSV Ettleben/Werneck 18 15 1 2 66 : 19 46  
3. (3.) TSV Abtswind II 21 14 3 4 78 : 37 45  
4. (4.) SG Eisenheim/Wipfeld 20 12 1 7 59 : 38 37  
5. (5.) SG Eßl./Rieden/Opferb. 21 10 4 7 51 : 46 34  
6. (6.) Wülfershausen/Burghausen 18 8 5 5 29 : 39 29  
7. (8.) Mühlhausen/Schraudenbach 20 9 1 10 44 : 40 28  
8. (7.) TSV Grettstadt 21 9 1 11 46 : 60 28  
9. (10.) VfL Volkach 20 8 3 9 39 : 33 27  
10. (9.) Sömmersd./Obbach/Geldersh. 19 7 4 8 36 : 41 25  
11. (11.) DJK Schweinfurt 19 6 2 11 33 : 49 20  
12. (13.) SG Castell/Wiesenbronn 20 6 1 13 36 : 53 19  
13. (12.) DJK Schwebenried/Schw. II 21 5 2 14 38 : 59 17  
14. (14.) SV Stammheim 20 5 1 14 41 : 77 16  
15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 21 3 2 16 23 : 68 11  

Der Kreisliga-Spieltag endete mit einem neuerlichen Rückschlag für den SV Stammheim. Das Team von Trainer André Krauß unterlag im Auswärtsspiel gegen den SV Mühlhausen/Schraudenbach deutlich mit 1:4 und kommt als Tabellenvorletzter im Abstiegskampf weiterhin nicht so recht vom Fleck.

Big-Points konnte dagegen die SG Castell-Wiesenbronn im Kellerduell gegen die Reserve der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach einheimsen. Nach der 2:0-Pausenführung rettete das Team von Coach Oliver Koch letztlich knapp ein 2:1 über die Zeit. Durch den „Heim-Dreier“ rutscht Castell-Wiesenbronn nun wieder vor die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II im Tableau, die derzeit den Abstiegs-Relegationsplatz belegt.

Eßleben verliert deutlich

Immer geringere Chancen auf die Rettung hat dagegen der TSV Nordheim/Sommerach. Nach der 2:4-Auswärtsniederlage gegen die SG Eisenheim/Wipfeld stehen weiter gerade mal elf Punkte aus 21 Spielen zu Buche. Trotz guter Moral und zwei Ausgleichstreffern standen die Nordheimer abermals am Ende mit leeren Händen da.

Torhungrig präsentierte sich, wie schon in den letzten Wochen seit dem Re-Start, das Spitzentrio der Liga. Während der Tabellenzweite TSV Ettleben/Werneck aussetzen musste, bestätigte Spitzenreiter FC Gerolzhofen seinen fantastische Form. Die Truppe von Trainer Steffen Rögele, der das Amt seit Sommer innehat, traf im Heimspiel gegen den TSV Grettstadt schon im ersten Durchgang ein halbes Dutzend Mal. 8:0 hieß es am Ende. Julian Zehnder und Timo Jopp trafen für den FC dabei jeweils doppelt.

Gewohnt torreich ging es auch bei der zweiten Mannschaft des TSV Abtswind her. Die gefährliche Offensive der Liga (78 Tore nach 21 Spielen) sorgte mit einem 5:2 in Eßleben für weitere Spannung im Aufstiegsrennen.

FC Gerolzhofen – TSV Grettstadt 8:0 (6:0). Tore: 1:0 Dominik Schmitt (13.), 2:0, 3:0 Timo Jopp (16., 21.), 4:0 Julian Zehnder (32.), 5:0 Daniel Herzog (36.), 6:0 Julian Zehnder (45.+1), 7:0 Austine Okoro (65.), 8:0 Daniel Klein (79.).

SG Castell/Wiesenbronn – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Sascha Kümmel (3.), 2:0 Mario Paul (28., Elfmeter), 2:1 Daniel Greubel (84.). Gelb-Rot: Tobias Gnebner (90.+2, Castell-Wiesbronn), Jürgen Hederich (76., Schwebenried/Schwemmelsbach).

VfL Volkach – DJK Wülfershausen/Burghausen 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Maximilian Lechner (6.), 2:0 Julius Stroehlein (33.), 2:1 Florian Prause (55., Eigentor), 3:1 Maximilian Lutz (65.), 4:1 Julius Stroehlein (73.).

SV Mühlhausen/Schraudenbach – SV Stammheim 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Marco Hofmann (22.), 1:1 Philipp Seißinger (24.), 2:1 Marco Hofmann (30.), 3:1 Christian Knaup (69.), 4:1 Leopold Göbel (73.).

SG Eisenheim/Wipfeld – TSV Nordheim/Sommerach 4:2 (2:1). Tore: 1:0 David Fleischmann (6.), 1:1 Raphael Steffen (14.), 2:1 Jens Rumpel (29.), 2:2 Tobias Braun (51.), 3:2 Jens Rumpel (61.), 4:2 David Fleischmann (65.). Gelb-Rot: Jens Rumpel (90.+1, Eisenheim/Wipfeld).

SG Eßleben/Rieden/Opferbaum – TSV Abtswind II 2:5 (1:2). Tore: 0:1 Robert Brenner (4.), 1:1 Nico Schraud (14.), 1:2 Daniel Kaminski (29., Elfmeter), 1:3 Niklas Wendel (48.), 1:4 Triandafil Ceraj (59.), 2:4 Michael Schug (69.), 2:5 Robin Offner (85.).

Themen & Autoren
Schweinfurt
Steffen Krapf
Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
Dominik Schmitt
FC Gerolzhofen
Kreisliga Schweinfurt 1
Mario Paul
Robert Brenner
TSV Abtswind
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!