Würzburg

3:0 gegen Viktoria Berlin: Die Würzburger Kickers sind noch nicht abgestiegen

Die Würzburger Kickers feiern den höchsten Ligasieg seit fast zwei Jahren und bewahren sich die Resthoffnung, den Klassenerhalt in der 3. Liga noch zu schaffen.
Erleichterung: Saliou Sane (links) bejubelt mit Marvin Stefaniak (Mitte) und Leon Schneider sein Elfmetertor zum 1:0.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Erleichterung: Saliou Sane (links) bejubelt mit Marvin Stefaniak (Mitte) und Leon Schneider sein Elfmetertor zum 1:0.

Es bleibt dabei: Es wäre ein echtes Fußball-Wunder, sollten die Würzburger Kickers am Ende dieser Saison nun doch nicht absteigen. Auch nach dem 3:0-Sieg im Keller-Duell gegen Viktoria Berlin ist die Chance auf die Rettung sehr gering. Zumal auch Kontrahent SC Verl dreifach punktete. Die Ostwestfalen siegten überraschend mit 2:1 beim 1. FC Saarbrücken und liegen weiterhin sechs Punkte vor den Rothosen. Deren Rückstand auf die Berliner ist indes auf sieben Punkte geschmolzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!