Würzburg

Kickers: Was Antwerpen bei seiner Premiere mächtig ärgert

Die Kickers raubt ein spätes Gegentor zwei Punkte. Doch eine andere Szene ärgert den neuen Trainer der Rothosen bei seiner Premiere am Dalle gegen Fürth viel mehr.
Marco Antwerpen war bei seiner Premiere als  Cheftrainer des FC Würzburger Kickers ob des späten Ausgleichs von Greuther Fürth verärgert.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Marco Antwerpen war bei seiner Premiere als  Cheftrainer des FC Würzburger Kickers ob des späten Ausgleichs von Greuther Fürth verärgert.

Lange sah es nach einem Einstand nach Maß aus. Würzburgs erst am Dienstag offiziell neu verpflichteter Trainer Marco Antwerpen und seine Mannschaft lagen bis in die Nachspielzeit nach einer guten Leistung durchaus verdient in Front. Doch am Ende mussten sich die Kickers, die wohl ihren Stürmer Luca Pfeiffer verkaufen werden und vor dem Anpfiff noch eine Neuverpflichtung bekannt gaben, im Frankenduell mit Greuther Fürth die Punkte teilen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat