Baustellenbesuch: Wie viel steht schon vom Oktoberfest?

er Aufbau der Wiesn läuft seit dem 8. Juli, doch auf der Theresienwiese gibt es noch viel zu tun, ehe am 21. September das Oktoberfest beginnen kann. So musste auch der Löwenbräu-Löwe erst an seinen angestammten Platz gehievt werden. Tausende Menschen helfen in den rund zehn Wochen beim Aufbau.
Foto: Peter Kneffel, dpa | er Aufbau der Wiesn läuft seit dem 8. Juli, doch auf der Theresienwiese gibt es noch viel zu tun, ehe am 21. September das Oktoberfest beginnen kann. So musste auch der Löwenbräu-Löwe erst an seinen angestammten Platz gehievt werden. Tausende Menschen helfen in den rund zehn Wochen beim Aufbau.

Am Schottenhamel riecht es nach Abgasen, Holz und Staub. Kein Hauch von gebratenen Hendln oder Mandeln in der Luft, man blickt auf hölzerne Skelette, die bald Biertempel für Hunderttausende sein werden. Noch ist es aber nicht so weit, schließlich beginnt das Oktoberfest erst am 21. September – und endet am 6. Oktober. Noch ist auf der Theresienwiese Baulärm statt Blasmusik zu hören, Blaumann statt Lederhose zu sehen. Seit Anfang Juli placken sich Zimmerer, Schreiner, Installateure, Elektriker, Logistiker oder Lkw-Fahrer auf der rund 34 Hektar großen Fläche, damit zum Einzug der Wiesnwirte alles ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!