Mozartfest: Herbert Feuerstein und die Frauen

Herbert Feuerstein
Foto: dpa | Herbert Feuerstein

Fürwahr, es hat schon Konzertabende gegeben, die auch Titel wie „Musikalisch-Literarische Soirée“ trugen, dann aber etepetete waren, arg blasiert, allzu betulich. Nicht so, wenn der Zuständige für das Literarische Herbert Feuerstein heißt: Und wenn dieser Feuerstein obendrein noch mit einer blutjungen Pianistin konfrontiert wird, die den Altherrencharme mit einem koketten Augenaufschlag erwidert, der über ihre musikalische Rolle bei der Soirée reicht – ohne dass es ins Klischeehafte abdriftet. Christian Kabitz, der Künstlerische Leiter des Würzburger Mozartfestes, hatte die auf den ersten ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung