Würzburg

MP+Weil das Mainfranken Theater in Würzburg weiter Baustelle ist: Schauspieler singen aus ihrem Leben

Not macht erfinderisch. Weil der Neubau des Theaters nicht vorankommt, hat sich das Ensemble ein Alternativprogramm ausgedacht. Mit Liedern von Franz Schubert bis Nina Hagen.
'Sehnsuchtswild!', nennt sich der etwas andere Liederabend des Mainfranken Theaters im Ausweichquartier Blaue Halle.
Foto: Thomas Obermeier | "Sehnsuchtswild!", nennt sich der etwas andere Liederabend des Mainfranken Theaters im Ausweichquartier Blaue Halle.

Was machen Schauspielerinnen und Schauspieler, wenn sie nicht spielen können, weil der Theaterneubau immer noch nicht spielbereit ist? Sie singen. Und sprechen. Und spielen. Und sie bescheren den Zuhörerinnen und Zuschauern ein großartiges Theatererlebnis."Sehnsuchtswild!" ist Titel dieses etwas anderen Liederabends in der Theaterfabrik Blaue Halle, den Intendant Markus Trabusch mit dem nahezu vollständigen Sprechtheater-Ensemble und einer vierköpfigen Live-Band inszeniert hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!