Würzburg

Leseranwalt: Eine Buch-Empfehlung, damit es beim Lesen im Gehirn "Plopp" macht

Die Autorin Maren Urner will, dass wir schädliche Funktionen unseres Gehirns nicht länger belohnen. Mit wissenschaftlichen Erkenntnissen will sie uns aus der Dauerkrise helfen. Eine Lese-Empfehlung.
Eine Buch-Empfehlung des Leseranwaltes: 'Raus aus der ewigen Dauerkrise', das neue Werk der Neurowissenschaftlerin Maren Urner. Es kann helfen, die schlechten Funktionsweisen unseres Gehirns nicht länger zu belohnen.
Foto: Repro: Sahlender | Eine Buch-Empfehlung des Leseranwaltes: "Raus aus der ewigen Dauerkrise", das neue Werk der Neurowissenschaftlerin Maren Urner. Es kann helfen, die schlechten Funktionsweisen unseres Gehirns nicht länger zu belohnen.

Wenn Sie das Leben verstehen möchten, müssen Sie bei sich selbst anfangen. Das Wie und Warum erklärt ein Buch, das ich Ihnen ganz in wissenschaftlichem Sinne seiner Autorin nicht ans Herz, sondern ans Hirn lege. Sie erfahren darin nämlich von Funktionen Ihres Gehirns, die allen gemeinsam und doch individuell sind. Die Neurowissenschaftlerin Maren Urner weist in ihren Buch "Raus aus der ewigen Dauerkrise" Wege, um den eigenen hinderlichen Voreinstellungen und Verzerrungen zu entkommen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung