Schockierende Feststellung

Zum Artikel „Neuer Zoff ums Atomendlager“ (29.9.):

Er ist ja ehrlich, dieser Herr Professor Frimmel, wenn er feststellt, dass letzten Endes die Politik die Entscheidung über den Standort für ein Atommüll-Endlager fällen wird. Denn letztendlich werden es nicht wissenschaftliche Argumente sein, sondern, wie bereits im Falle Gorleben, Gebiete mit geringer Bevölkerungsdichte und geringer Wehrbereitschaft, die man auswählt. Im Falle Gorleben allerdings hatte man eine Gegenwehr wie geschehen nicht erwartet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung