Ägyptens Präsident als ungeliebter Gast

Schwieriger Besuch: Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist in Berlin nicht uneingeschränkt willkommen.
Foto: Khaled Elfiqi, dpa | Schwieriger Besuch: Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist in Berlin nicht uneingeschränkt willkommen.

Der geplante Staatsbesuch des ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi in Berlin steht auf der Kippe. Quer durch alle Parteien in Deutschland wächst die Kritik. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), der zweithöchste Repräsentant des Staates, sagte am Mittwoch mit ungewöhnlich scharfen Worten ein Treffen mit dem Ex-Feldmarschall ab und begründete dies mit der Menschenrechtslage am Nil.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung