„Für kurze Zeit war er der letzte Patriarch des Abendlandes“

Der Journalist Paul Badde hat ein Buch über Benedikt XVI. geschrieben.
Foto: Müller-Meiningen | Der Journalist Paul Badde hat ein Buch über Benedikt XVI. geschrieben.

Kaum ein Berichterstatter war so nahe an Benedikt XVI. dran wie der Journalist Paul Badde (69). Für die Tageszeitung „Die Welt“ berichtete er aus Rom und dem Vatikan, insbesondere über das Pontifikat Benedikt XVI. von 2005 bis 2013. Im Februar erschien von ihm der Band „Papst Benedikt XVI. – Seine Papstjahre aus nächster Nähe“ (Langen/Müller). Im Interview erklärt er, was den Papst vor fünf Jahren zu seinem Rücktritt bewegt haben könnte, welches geistige Erbe Benedikt XVI. hinterlassen hat und was seine größten Versäumnisse waren. Frage: Was sind die tatsächlichen Gründe für ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung