Köln

Kölner Agentur führt 4-Tage-Woche ein

Nickerchen im Büro       -  Symbolbild: Eine Frau hat ihren Kopf auf die Unterlagen auf ihrem Schreibtisch gelegt.
Foto: Monique Wüstenhagen (dpa) | Symbolbild: Eine Frau hat ihren Kopf auf die Unterlagen auf ihrem Schreibtisch gelegt.

Jeden Freitag frei - das klingt für Arbeitnehmer verlockend. Die Kölner Werbeagentur "Young and Hyperactive" hat diesen Traum möglich gemacht. Statt zwei Tagen am Wochenende haben die fünf Mitarbeiter nun zusätzlich auch jeden Freitag einen freien Tag. Wie kann das funktionieren? Die Agentur hat die Arbeitsstunden nicht etwa reduziert, weil zu wenig Aufträge da wären. Im Gegenteil: Im Interview mit dem Magazin "Page" sagt Geschäftsführerin Nadine Mohr, dass die Auslastung des Teams hoch sei: "Ein Projekt jagt das nächste, und die Wochenenden sind immer viel zu kurz. Eigentlich sind wir ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung