200 Besucher feierten Cepeda

BAD KISSINGEN (BSZ) Stehende Ovationen gab es am Ende des Klavierkonzertes von Boris Cepeda im Rossini-Saal. Am Freitag waren knapp 200 Besucher dem Ruf ecuadorianischer und deutscher Klaviermusik gefolgt.

Unter den Gästen waren neben Kissingens Oberbürgermeister Karl Heinz Laudenbach der Botschafter Ecuadors Horacio Sevilla Borja und Honorationen des ecuadorianischen Fussballverbands, so Thomas Lutz, WM-Organisationsleiter der Stadt Bad Kissingen.

Pianist Boris Cepeda ist nicht nur der Musik zugetan, sondern auch noch Kulturattaché und Pressesprecher der ecuadorianischen Botschaft in Berlin. Sein Instrument wurde extra für eine Konzertreihe in Deutschland eingeflogen. Der Flügel aus Eukalyptusholz hat einen besonderen Klang. Die Kissinger und ihre Gäste zeigten sich begeistert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!