Auch Bischofsheim hat einen Roten Platz

Alle Parteien am eckigen Tisch: Der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt wurde zum parteiübergreifenden Stelldichein. Im Bild (von links): Bernhard Adrian (FWG Bischofsheim), Wolfgang Hoesch (FDP), Ewald Simon (SPD), Angelika Keil-Fuchs (SPD-Kreisrätin), Bürgermeister Udo Baumann, Martin Eisenmann, Sabine Dittmar (MdL), Sabine Stührmann (SPD-Kreisrätin), Georg Seiffert (CSU Bischofsheim) und  Egon Friedel (SPD-Kreisrat).
Foto: Marion Eckert | Alle Parteien am eckigen Tisch: Der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt wurde zum parteiübergreifenden Stelldichein. Im Bild (von links): Bernhard Adrian (FWG Bischofsheim), Wolfgang Hoesch (FDP), Ewald Simon (SPD), Angelika Keil-Fuchs (SPD-Kreisrätin), Bürgermeister Udo Baumann, Martin Eisenmann, Sabine Dittmar (MdL), Sabine Stührmann (SPD-Kreisrätin), Georg Seiffert (CSU Bischofsheim) und Egon Friedel (SPD-Kreisrat).

Mit einem Bürgerfest auf dem Marktplatz wurde das 100jährige Jubiläum des SPD-Ortsvereins Bischofsheim gebührend gefeiert. Ehrungen, Grußworte, politische Richtungsweisung und ein Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Bischofsheim prägten den Festakt. Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein roter Marktplatz mit roten Sonnenschirmen und unzähligen roten Luftballons mit SPD-Logo.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung