Bad Kissingen

Bad Kissingen: Kreis feilt an Impfstrategie für immobile Bürger

Etwa 650 Menschen im Landkreis sind wenig mobil oder bettlägerig. Bislang war unklar, wie man sie mit dem tiefgekühlten Impfstoff versorgen soll. Jetzt ist die Lösung in Sicht.
Im Landkreis Bad Kissingen sollen demnächst mobile Impfteams in die Kommunen fahren und dort in der Bewegung eingeschränkte und bettlägerige Menschen impfen.
Foto: Archiv Sven Hoppe | Im Landkreis Bad Kissingen sollen demnächst mobile Impfteams in die Kommunen fahren und dort in der Bewegung eingeschränkte und bettlägerige Menschen impfen.

Die Wege zum Impfzentrum nach Bad Kissingen sind für manche Senioren, zum Beispiel aus dem Bad Brückenauer Bereich oder auch aus dem östlichen Landkreis, recht weit. Da muss man auf Verwandte zählen können, die einen im Auto mitnehmen, damit der Impftermin im Tattersall nicht platzt. Und was ist, wenn man im Alter kaum noch mobil ist oder gar im Bett liegen muss? Seit längerem haben die fürs Impfen Verantwortlichen im Landkreis dieses Problem  im Blick. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.Am 10.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat