Bad Kissingen

Baugebiet Rinnerfeld Garitz: Stadt will Vertrag mit Investor machen

Die Stadt hat sich vor zwei Jahren auf die Fahnen geschrieben, bis 2035 jede Menge neuer Wohnungen zu schaffen. Was ein auswärtiger Projektentwickler im Rinnerfeld plant.
Ein Projektentwickler hat den Bebauungsplan Rinnerfeld städtebaulich auf den neusten Stand gebracht.
Foto: Isolde Krapf | Ein Projektentwickler hat den Bebauungsplan Rinnerfeld städtebaulich auf den neusten Stand gebracht.

Investoren haben in der Kurstadt gute Chancen, vor allem wenn sie neuen Wohnraum im Blick haben. Denn vor zwei Jahren beschloss der Stadtrat, nachdem er eine Wohnungsmarktanalyse anfertigen ließ, bis zum Jahr 2035 insgesamt 1200 Wohnungen in der Kurstadt zu schaffen. Da war schon im Vorfeld abzusehen, dass auch der Projektentwickler, der das Garitzer Baugebiet Rinnerfeld jetzt städtebaulich weiterentwickeln will, mit seinen Plänen im Bauausschuss auf positive Resonanz stoßen würde.Der Investor sieht in dem Streifen zwischen dem Lärmschutzwall am Westring und der Rinnerfeldstraße insgesamt 13 Gebäude ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung