Bad Kissingen

Im Bowling Center rollen jetzt doch wieder die Kugeln

Nach der Insolvenz der früheren Betreiber, wollte die Tentamus-Gruppe als neuer Eigentümer die Immobilie eigentlich zum Schulungszentrum machen. Doch diese Pläne haben noch Zeit.
Aus dem ehemaligen Bowling Center in der Columbiastraße ist – Überraschung, Überraschung – jetzt doch wieder ein Bowling Center geworden. Betreiber des Deluxe Bowling Center sind Kais Mansur und Angelika Sawas.
Foto: Siegfried Farkas | Aus dem ehemaligen Bowling Center in der Columbiastraße ist – Überraschung, Überraschung – jetzt doch wieder ein Bowling Center geworden. Betreiber des Deluxe Bowling Center sind Kais Mansur und Angelika Sawas.

Das Bowling Center in der ehemaligen Kaserne hat noch keine allzu lange Geschichte, aber schon eine ziemlich bewegte. Im Schnelldurchlauf liest die sich so: 2015 mit großem Auftritt in Betrieb gegangen, stellten sich bald wirtschaftliche Schwierigkeiten ein. 2017 gab es einen ersten Insolvenzantrag, den das damalige Unternehmen noch abwenden konnte. Beim nächsten Antrag 2018 gelang das nicht mehr. Im Rahmen des folgenden Insolvenzverfahrens bekam die Immobilie einen neuen Eigentümer, der unter anderem ankündigte, ein Schulungszentrum daraus zu machen. Jetzt ist von einer erneuten Wendung zu berichten. Das Haus ist wieder in Betrieb: als Bowling Center mit Shisha Lounge.

Ein großer Widerspruch zum für die Öffentlichkeit bislang letzten Informationsstand ist das bei genauer Betrachtung nicht. Im September 2019 hatte Insolvenzverwalter Marukus Schädler aus Schweinfurt vom Verkauf der Immobilie an die Tentamus-Gruppe berichtet. Tentamus ist weltweit tätig. Das Unternehmen beschreibt sich selbst als globales Netzwerk hochspezialisierter Labore. Vor inzwischen vier Jahren hat es auch die 1990 von Hannes Baum, Rüdiger Leimbeck und Bernd Sonnenschein gegründete BLS-Analytik übernommen. Diese wiederum untersucht nach eigenen Angaben von damals etliche tausend Proben pro Jahr hauptsächlich aus dem Bereich Pharma.

Interessante Pläne für die Zukunft des Objekts

Jochen Kolb, der damalige Geschäftsführer von BLS-Analytik, bestätigte seinerzeit, dass aus dem Bowling Center ein Schulungszentrum werden solle. Bad Kissingen könne dadurch Anlaufstelle für die mitteleuropäischen Labore der Tentamus-Gruppe werden. Denkbar, so Kolb damals, sei auch, dass andere Labore dort Büros eröffnen. Eigene Nutzungen durch die unweit der Bowling-Center-Immobilie stationierte BLS-Analytik seien für die Zukunft ebenfalls nicht ausgeschlossen.  Eilig hatten die neuen Eigentümer es aber erklärtermaßen nicht, die Pläne umzusetzen.

Das Deluxe Bowling Center hat am 10. Oktober eröffnet.
Foto: Siegfried Farkas | Das Deluxe Bowling Center hat am 10. Oktober eröffnet.

Sven Asche ist zwar erst seit 1. Oktober als Geschäftsführer von BLS-Analytik im Amt. Soviel kann er auf Anfrage aber doch bereits bestätigen. Das Betriebsgebäude der BLS-Analytik sei ja selbst noch sehr neu. Da ist nicht gleich morgen damit zu rechnen, dass das Unternehmen schon wieder an seine räumlichen Grenzen stößt.

Schon länger Interesse gehabt

Für Kais Mansur und seine Frau Angelika Sawas bot diese Konstellation die Chance, bei den neuen Eigentümern ihr schon länger bestehendes Interesse an dem Bowling Center vorzubringen. Mansur berichtet, er habe schon mit dem ursprünglichen Betreiber Kontakt gehabt und ihm Vorschläge gemacht, wie man die Anlage wirtschaftlich erfolgreich betreiben könne. Und er habe, auch als das Objekt infolge der Insolvenz verkauft war, nicht locker gelassen.

Weil die Interessen der neuen Eigentümer und die Interessen der neuen Betreiber zusammenpassten, kamen Angelika Sawas und Kais Mansur doch zum Ziel. Vergangenes Wochenende eröffneten sie ihr Deluxe Bowling Center und Shisha-Lounge in der Columbiastraße. 600 Gäste, berichtet Angelika Sawas, seien über den Tag verteilt. am Eröffnungstag gekommen. Vorher, berichtet Angelika Sawas weiter, hatten sie drei Jahre lang das Club Deluxe21 an der Ecke Hemmerichstraße/Münchner Straße. 

Drei Jahre sicher mit dem Objekt planen 

Mindestens drei Jahre können die neuen Betreiber des Deluxe Bowling Center erst einmal sicher mit dem Objekt an der Columbiastraße planen. Das hätten die Eigentümer von der Tentamus-Gruppe zugesichert, berichtet Angelika Sawas. Wie es danach weiter geht, müsse man sehen. Ein Wagnis sei die Sache für sie wegen Corona schon, erklärt Angelika Sawas. Wenn sie die Herausforderungen der Pandemie überstünden,  könnten ihnen auch andere Herausforderungen nichts anhaben.

Geöffnet ist das Deluxe Bowling-Center täglich außer Montag. Dienstag bis Samstag startet der Betrieb um 17 Uhr, Sonntag bereits um 14 Uhr. Für die Abende gelte Open End. Gespielt werden darf auf zehn Bahnen. Wie überall, wo zurzeit Menschen zusammenkommen, regeln Sicherheitsvorgaben wegen Corona das Geschehen. Eine Shisha-Lounge haben Mansur und Sawas auch in der Columbiastraße dabei. Sie ist neben dem Bowling-Center in großen beheizten Zelten untergebracht. Zutritt ist dort erst ab 18 erlaubt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Siegfried Farkas
Bowlingzentren
Immobilien
Insolvenzanträge
Insolvenzverfahren
Insolvenzverwalter
Pandemien
Pharmabranche
Rhön Freizeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!