Maria Bildhausen

Maria Bildhausen: Warum die Einkaufsmesse Käufer lockt

2015 war die Idee, Werkstätten-Produkte bei einer Messe anzubieten, ein Versuchsballon. Dass die Veranstaltung immer mehr Zugkraft hat, liegt nicht nur am großen Angebot.
Bei den Einkaufstagen in Maria Bildhausen (im Bild 2018) finden Facheinkäufer und Besucher hochwertige Produkte aus verschiedenen bundesdeutschen Werkstätten.
Foto: Archiv Anton Then | Bei den Einkaufstagen in Maria Bildhausen (im Bild 2018) finden Facheinkäufer und Besucher hochwertige Produkte aus verschiedenen bundesdeutschen Werkstätten.

Anfangs waren acht Aussteller aus dem Fränkischen bei den Einkaufstagen dabei. Inzwischen haben sich zur der diesjährigen 5. Auflage schon 14 Werkstätten für Menschen mit Behinderungen aus dem ganzen Bundesgebiet angemeldet, die ihre selbst gefertigten Produkte im Kloster Maria Bildhausen präsentieren wollen. Kunden sind zum Beispiel Einzelhändler, Gärtner und Facheinkäufer, die sich auf der kleinen Fachmesse aussuchen, was zu ihnen und ihren Geschäften und Verkaufsstellen passt. Aber natürlich sind an den beiden Verkaufstagen am 6. und 7. Juli auch Besucher willkommen, die – bei freiem Eintritt - ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung