Bad Kissingen

Musik rückt näher ans Publikum

In den beiden Konzerten gab es viel Neues und Interessantes und, für Neue Musik eher unerwartet, viel Humor.
Nicht unbedingt der Vogel, den Brahms meinte: Steffen Schleiermacher mit Goldente sowie Caroline Melzer, Florence Losseau und Florian Habermann. Halb verdeckt Jan Philip Schulze. Fotos: Gerhild Ahnert       -  Nicht unbedingt der Vogel, den Brahms meinte: Steffen Schleiermacher mit Goldente sowie Caroline Melzer, Florence Losseau und Florian Habermann. Halb verdeckt Jan Philip Schulze. Fotos: Gerhild Ahnert
| Nicht unbedingt der Vogel, den Brahms meinte: Steffen Schleiermacher mit Goldente sowie Caroline Melzer, Florence Losseau und Florian Habermann. Halb verdeckt Jan Philip Schulze. Fotos: Gerhild Ahnert

Jetzt ist auch die Kissinger Klangwerkstatt 2018 schon wieder Geschichte. Aber mit einem wirklich guten Gefühl. Denn das, was man in diesem Jahr an Neuem gehört hat - es gab immerhin sieben Uraufführungen! - wird vermutlich bleiben, wird nicht nur bei der LiederWerkstatt kurz aufgeleuchtet haben und dann wieder verglühen. Obwohl man sich bei dem einen oder anderen neuen Werk angesichts enormer Schwierigkeit oder Kompliziertheit schon fragte, wer das außer denen, die sich die Lieder jetzt mit den Komponisten erarbeiten konnten, überhaupt einmal wird singen können.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung