O2 zieht Bauantrag zurück

Kein O2-Empfang: Der Mobilfunkbetreiber zieht seinen Bauantrag für einen Handymast zurück.
Foto: Foto/Archiv: Marcus Brandt | Kein O2-Empfang: Der Mobilfunkbetreiber zieht seinen Bauantrag für einen Handymast zurück.

Ein Stein ist den Schlimpfhofer Vertretern der Initiative contra Mobilfunkmast vom Herzen gefallen. Bürgermeister Gotthard Schlereth gab in der Sitzung am Dienstag bekannt, dass das Unternehmen Telefonica O2 seinen Bauantrag zurückgezogen hat. Momentan sei die Kuh zwar vom Eis, jedoch sei das Thema nicht grundsätzlich vom Tisch. Schlereth zitierte nämlich einen Vertreter des Unternehmens, der schon die nächste Handy-Generation mit der Technik Long Term Evolution (LTE) ankündigte. Somit sei das Vorhaben Mobilfunkmast zwar aufgeschoben, aber noch nicht aufgehoben. Ein nächster Bauantrag könne jederzeit erneut ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!