Bad Kissingen

Poppenroth: Der König ist aus Italien

Aw: AW: Königsschießen Poppenroth       -  Die Schützengilde Poppenroth hat ein neues Königshaus: Robin Hood Christoph Metz (von links), Jugendkönigin Emma Karollus, Schützenliesel Uschi Di Fabio, Schützenkönig Bruno Di Fabio und Jugend Robin Hood Phillip Metz.
Foto: Lothar Metz | Die Schützengilde Poppenroth hat ein neues Königshaus: Robin Hood Christoph Metz (von links), Jugendkönigin Emma Karollus, Schützenliesel Uschi Di Fabio, Schützenkönig Bruno Di Fabio und Jugend Robin Hood Phillip Metz.

Der neue König der Schützengilde Poppenroth kommt aus Italien. Bruno Di Fabio konnte mit einem Top-Zehner seine Ritter Klaus und Patrick Schmitt hinter sich platzieren.

Die Coronabestimmungen lassen es zu, dass nach 16 Monaten Stopp des Vereinsleben wieder Sport und Gesellschaftliches im Verein stattfinden kann. So führte die Schützengilde Poppenroth nach altem Brauch ihr traditionelles Königsschießen durch. Brauchtum ist es wie zu Gründungszeiten 1962, freistehend oder an einem Baum angelehnt auf die in rund acht Meter entfernte rote Adlerscheibe zu zielen und treffen. Nur ein Diabolo von 4,5 Millimeter steht dem Schützen zur Verfügung.

Zahlreiche Mitglieder der Schützengilde finden sich immer als Zuschauer zum Highlight des Jahres mit ein. Parallel zum Luftgewehr gehen auch die Bogenschützen auf die Suche nach einen neuen Robin Hood.

Nachdem die Könige ermittelt wurden, schmücken alle Teilnehmer die Wohnhäuser der neuen Hoheiten mit Birkengrün und stimmen sich auf die offizielle Königsproklamation ein.

Den besten Schuss bei den Luftgewehrschützen, ein 204 Teiler gelang dem in Ciritella del Tronto Abruzzo geborenen Italiener Bruno Di Fabio. Seit 2004 verbringen Bruno und Ehefrau Uschi ihre Freizeit bei den Altersschützen der Schützengilde Poppenroth, wo sie regelmäßig trainieren und an den Wettkämpfen teilnehmen.

Bei der Schützenjugend sorgte Emma Karollus ebenfalls für eine deftige Überraschung. Als erfahrene Bogenschützin konnte sie beim Luftgewehr ihre Ritter Phillip Metz und Felix Wimmer hinter sich lassen. Bei der Suche nach dem neuen Robin Hood führte Andreas Binder sehr lange das Feld an, dicht gefolgt vom Bogenprofi Manfred Stenke. Doch dann kam ganz zum Schluss Christoph Metz und platzierte seinen Pfeil mitten ins Gold. Den sogenannten Blankbogen ein Stecken mit Schnur und die Pfeile mit Federn geschmückt war genau das richtige Sportgerät für Phillip Metz, womit er seinen Pfeil so ins Gold setzte, dass die Gebrüder Felix und Simon Wimmel den Titel als Bruder Duck und Little John unter sich austrugen. Brauchtum ist es auch bei der Schützengilde Poppenroth, dass zur offiziellen Königsproklamation die neuen Könige von zu Hause abgeholt werden und ins Schützenhaus geleitet werden.

Unter der Leitung vom Dirigenten Andreas Back und den Poppenrother Musikanten machte sich der Schützenzug auf den Weg, um die neuen Könige 2021 zur Proklamation abzuholen. So spielten die Poppenrother Musikanten den neuen Schützenkönig Bruno Di Fabio zur Begrüßung erst einmal die italienische Nationalhymne. Sichtlich gerührt folgte Bruno mit seiner Schützenliesl Uschi dem Festzug mit toller Marschmusik.

Nach einem gemeinsamen Königsschmaus folgte die offizielle Proklamation der neuen Könige durch den 1. Schützenmeister Michael Wimmel und seinem Helfer Alexander Metz. (md)

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Kissingen
Andreas Binder
Bogenschützen
Brauchtum
Luftgewehr
Nationalhymnen
Robin Hood
Traditionen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!