Sulzthal

Schwerer Verkehrsunfall im Kreis Bad Kissingen: Junge Fahrerin kollidiert mit Pferden - Pferde sterben

Eine junge Autofahrerin kollidierte mit mehreren Pferden, die von einem Bauernhof ausgerissen waren. Eines der Pferde überlebte den Unfall nicht. Das andere musste erlöst werden.
Symbolbild: Pferd       -  Symbolbild: Pferd
Foto: ykaiavu/ pixabay.com | Symbolbild: Pferd

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch (21. Oktober 2020) in Sulzthal im Kreis Bad Kissingen gekommen. Eine 20-jährige Fahrerin war auf der Straße von Sulzthal nach Obbach unterwegs. Plötzlich rannten drei Pferde über die Straße. Wie sich später herausstellte, waren diese von einem Bauernhof in der Nähe ausgerissen. 

Die Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit zwei der drei Pferden. Durch den Aufprall schleuderte ihr Auto erst nach links, dann nach rechts und blieb schließlich an einer Leitplanke stehen. Die 20-Jährige wurde dabei eingeklemmt, konnte aber von zwei Ersthelferinnen befreit werden.

Schwerer Verkehrsunfall: Fahrerin wird eingeklemmt - ein Pferd stirbt sofort

Eines der Pferde war sofort tot. Ein zweites mussten Polizisten aufgrund der starken Verletzungen von seinem Leid erlösen und es erschießen. Das dritte Pferd flüchtete. Die 20-jährige Autofahrerin kam in ein Krankenhaus. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sulzthal
Autofahrer
Debakel
Fahrerinnen und Fahrer
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!