Bad Kissingen

Den Ahnen auf der Spur: 7 Tipps für einen Ausflug im und um den Landkreis Bad Kissingen

Wer Lust auf einen Streifzug durch die Geschichte hat, kommt am Tag des offenen Denkmals auf seine Kosten. Welche Rolle dabei eine Bierprobe spielt.
Sieht noch immer schmuck aus: das Haus in Bad Kissingen, in dem Badearzt Dr. Franz Anton von Balling im 19. Jahrhundert wohnte.
Foto: Gerhard Nixdorf | Sieht noch immer schmuck aus: das Haus in Bad Kissingen, in dem Badearzt Dr. Franz Anton von Balling im 19. Jahrhundert wohnte.

Geht es Ihnen auch so? Manchmal fährt man an einem alten Haus, einer schmucken Kirche oder einem hochherrschaftlichen Schloss vorbei - und man fragt sich dann, was dort wohl im Inneren an Schätzen schlummert. Manche Denkmale sind aber gar nicht öffentlich zugänglich.Am Sonntag, 11. September, dem traditionellen, bundesweiten Tag des offenen Denkmals ist alles anders. Dann werden hie und da auch Führungen angeboten, bei denen Insiderinnen und Insider interessante Geschichten erzählen, nette Anekdoten auftischen – und so manches Geheimnis lüften.Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz listet alles, was am 11. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant