Bad Kissingen

Verurteilter Priester: Die Betroffene fühlt sich beschuldigt - und erzählt

Im Fall Bad Bocklet hat das Gericht Priester K. verurteilt. Unterstützer setzen sich für ihn ein. Der Bischof distanziert sich. Und die Betroffene? Das ist ihre Geschichte.
Priester K. wurde vom Amtsgericht Bad Kissingen wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Die Betroffene fühlt sich von dessen Unterstützern zu Unrecht  beschuldigt, nicht die Wahrheit gesagt zu haben.
Foto: Christine Jeske | Priester K. wurde vom Amtsgericht Bad Kissingen wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Die Betroffene fühlt sich von dessen Unterstützern zu Unrecht  beschuldigt, nicht die Wahrheit gesagt zu haben.

Es ist die Frage, die viele Missbrauchsbetroffene stellen: "Warum werde ich als Lügnerin bezeichnet?" In diesem Fall ist es nicht die katholische Kirche, die der jungen Frau nicht glaubt. Es ist auch nicht der Richter des Amtsgerichts Bad Kissingen, der den katholischen Priester K. im vergangenen Jahr wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt hat. Es sind vor allem Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft "Heiliges Kreuz Bad Bocklet". Jetzt erzählt die junge Frau ihre Geschichte.Die Unterstützer des Priesters erkennen das Urteil nicht an. Viele halten K. für unschuldig. Die Kirche solle an ihm festhalten.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat