Mundart ist wieder salonfähig

„Ich will nicht nur der Fernsehkünstler sein“: Erwin Pelzig bei der Premiere seines neuen Programms „Pelzig stellt sich“ in Bamberg.
Foto: Matthias Meier | „Ich will nicht nur der Fernsehkünstler sein“: Erwin Pelzig bei der Premiere seines neuen Programms „Pelzig stellt sich“ in Bamberg.

Wer in Unterfranken Dialekt spricht, muss sich nicht verstecken. Im Gegenteil: Hierzulande wird viel selbstbewusster mit Mundart umgegangen als noch vor 15 Jahren. Das erklärt Professor Norbert Richard Wolf, seines Zeichens Dialektforscher und Leiter des Unterfränkischen Dialektinstituts an der Universität Würzburg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung