Verbindungsdamen trafen sich in Würzburg

Tradition steht bei den Athenen aus Würzburg ganz oben: Die fränkische Damenverbindung Athenia hat sich historischen Werten verschrieben. Für die Frauen mit ihren bunten Bändern und Kappen ist die Verbindung ein Lebensbund. Bereits zum zweiten Mal hat die akademische Verbindung aus Würzburg nun andere Gemeinschaften in die fränkische Domstadt geladen. Über 100 Damen haben sich angekündigt, um gemeinsam über Tradition und Zukunft des akademischen Bundes zu diskutieren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung