Wenn Zwang das Leben bestimmt

Reinigungszwang: Übertriebenes Händewaschen kann auf eine ernsthafte Störung hinweisen.
Foto: Thinkstock | Reinigungszwang: Übertriebenes Händewaschen kann auf eine ernsthafte Störung hinweisen.

Es gibt Menschen, die können ihr Bein nachts nicht aus der Bettdecke lugen lassen, weil sie glauben, es würde ihnen abgehackt werden. Andere können nur gleichlange Pommes essen oder fühlen sich beobachtet, wenn ein Stofftier im Zimmer sitzt – und müssen es deshalb wegräumen. „Spleen 24“ heißt ein Blog im Internet, in dem die kuriosesten Eigenheiten zur Sprache kommen. Tausende Besucher stellen vor allem eines immer wieder fest: Ich bin ja gar nicht allein mit meinen Spleens. Doch wann ist ein Ritual noch ein Spleen, und wann fängt eine therapiebedürftige Zwangserkrankung an? Professorin ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!