Zehn Kilo Heroin im Gummibärchen-Lkw

Weil sie in einem Sattelschlepper voller Gummibären zehn Kilo Heroin versteckt haben sollen, stehen ein 33-jähriger Kraftfahrer und ein 32-jähriger Koch vor dem Würzburger Landgericht. Am ersten Prozesstag einigten sich ihre Verteidiger, die Staatsanwaltschaft und das Gericht auf einen „Deal“. Die beiden Bulgaren waren auf dem Weg in die Niederlande, als sie im Juni am Rasthof Würzburg Nord von Spezialeinheiten der Polizei festgenommen wurden. Der Grund: Der 33-jährige Kraftfahrer soll in seinem Lkw zwischen der offiziellen Gummibärchen-Ladung fast zehn Kilo Heroin mit hohem Reinheitsgehalt, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung