Aidhausen

Aidhausen: Christel Möhring gewinnt "Textil-Upcycling“-Wettbewerb

Die Preisträgerinnen (von links): Lina und Tamara Schneider, Bürgermeister Dieter Möhring, Christel Möhring, Waltraud Merz, Rebekka Merz und Sylvia Müller.
Foto: Christine Fesel | Die Preisträgerinnen (von links): Lina und Tamara Schneider, Bürgermeister Dieter Möhring, Christel Möhring, Waltraud Merz, Rebekka Merz und Sylvia Müller.

Als Anreiz für ihr aktuelles Projekt startete die Gemeinde Aidhausen den Wettbewerb „Textil-Upcycling“. Darüber informiert das Bürgerbüro in einer Pressemitteilung. Eine kreative Auswahl unterschiedlichster Werke von insgesamt sechs Teilnehmerinnen, von Taschen über Kinderkleidung, Tischwäsche und sogar Schuhe, sei bis 15. Januar im Bürgerbüro eingereicht worden.

Am 4. und 5. Februar wurden die Projekte von einer sechsköpfigen Jury, bestehend aus Elfriede Müller (Aidhausen), Helga Schmitt (Kerbfeld), Margit Rössler-Döring (Friesenhausen), Anneliese Reining (Nassach), Manuela Handke (Happertshausen) und Regina Kötting (Rottenstein), bewertet. Am Donnerstag, 24. Februar, fand die Preisverleihung statt.

Folgende Preise gingen an die Gewinnerinnen: 1. Preis mit 400 Euro an Christel Möhring (114 Punkte), 2. Preis mit 300 Euro an Tamara Schneider (112 Punkte), 3. Preis mit 200 Euro an Waltraud Merz (99 Punkte) und 4. Preis mit 100 Euro an Rebekka Merz (94 Punkte). Den 5. Preis bekam Hannelore Kober (86 Punkte) und den 6. Preis Sylvia Müller (80 Punkte). Alle Gewinnerinnen erhielten auch eine Nähnadel aus Brotteig.

Sämtliche Werke werden ab 11. März, 16 Uhr, bis 18. März in der Mehrgenerationenwerkstatt  Aidhausen ausgestellt und können während der Öffnungszeiten des Dorfladens besichtigt werden.

Ziel des im vergangenen Jahr gestarteten Projekts ist es laut der Mitteilung, hochwertigen Textilien und wertvollen Stoffen neues Leben einzuhauchen, ihnen eine zweite Chance zu geben und daraus neue, aufgewertete Kleidungsstücke, Produkte des täglichen Bedarfs (Kissenhüllen, Stoffbeutel) oder textile Kunstwerke entstehen zu lassen.

Die Anschaffungen von Einrichtungen, Nähmaschinen und Nähzubehör wird finanziell gefördert über das Regionalbudget der Gemeindeallianz Hofheimer Land.

Ab Sommer 2021 wird das Textil-Upcycling-Näh-Atelier das Dachgeschoss der Alten Schmiede beziehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Aidhausen
Kleidung für Kinder und Jugendliche
Kreativität
Nähmaschinen
Schuhe
Taschen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!