Haßfurt

Presslufthammer auf dem Kopf

Sie liebt den feinkörnigen Breitbrunner Sandstein als Rohstoff für ihr künstlerisches Schaffen: Bildhauerin Steff Bauer bei der Arbeit.
| Sie liebt den feinkörnigen Breitbrunner Sandstein als Rohstoff für ihr künstlerisches Schaffen: Bildhauerin Steff Bauer bei der Arbeit.

Neun Künstlerinnen gestalten vom heutigen Montag an bis zum 15. März in der Halle des alten Schweinfurter Rathauses eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Motto „Ladies First“. Zentrales Ausstellungsstück wird eine neunteilige Skulptur aus Breitbrunner Sandstein der Steinbildhauerin Steff Bauer sein. Die Künstlerin Steff Bauer verwendete mehrfach Mainsandstein aus Brüchen des Heimatkreises für ihre Kunstwerke, unter anderem für l4 lebensgroße Stationen des Kreuzweges bei Breitbrunn sowie für das Veitenstein-Denkmal in Lußberg. In Ebern schuf Bauer den Erinnerungsstein am so genannten Strasser ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung