Oberaurach

Restauratorinnen in Oberaurach: Sie retten Kunstwerke vor dem Verfall

Julia Abramowicz und Christin Kummerer überholen historische Kulturgüter. Im Herbst haben sie in Oberaurach ein Unternehmen gegründet. Hier erzählen sie von den Besonderheiten ihres Berufs.
Christin Kummerer (rechts) und Julia Abramowicz sind Restauratorinnen von Beruf. In ihrer Werkstatt in Oberaurach bearbeiten und erhalten sie historische Kulturgüter.
Foto: Lukas Reinhardt | Christin Kummerer (rechts) und Julia Abramowicz sind Restauratorinnen von Beruf. In ihrer Werkstatt in Oberaurach bearbeiten und erhalten sie historische Kulturgüter.

Der Buddha aus Bronze lächelt beharrlich, wie er es seit nunmehr 300 Jahren tut. Christin Kummerer kniet vor der historischen Plastik. "Ich bin mir immer bewusst, dass die Objekte einzigartig sind, an denen ich arbeite", sagt die 28-Jährige. "Mache ich etwas falsch, geht im schlimmsten Fall ein Teil der Geschichte verloren." Mit dem Zeigefinger drückt sie das Blattgold behutsam dorthin, wo der Zahn der Zeit seine Spuren allzu deutlich hinterlassen hat. Berufsrisiko nennt die Restauratorin aus Oberaurach die Gefahr eines solchen verhängnisvollen Fehlers. Bei dem 60 Zentimeter hohen,  120 Kilo ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung