Buch

Sanierung der Kreisstraße zwischen Lichtenstein und Buch hat begonnen

Den ersten Spatenstich zum Neubau der Kreisstraße HAS 46 zwischen Buch und Lichtenstein vollzog symbolisch der Baggerführer im Beisein von (von links) Alfons Schanz (Leiter Tiefbauverwaltung), Landtagsabgeordneten Steffen Vogel, Stephan Lüttig (Oberbauleiter, Firma Rädlinger), Bürgermeister Helmut Dietz (Untermerzbach), Bürgermeister Markus Oppelt (Pfarrweisach), Landrat Wilhelm Schneider und Marvin Müller (stellvertretend für seine Arbeitskollegen der Firma Rädlinger).
Foto: Christian Licha | Den ersten Spatenstich zum Neubau der Kreisstraße HAS 46 zwischen Buch und Lichtenstein vollzog symbolisch der Baggerführer im Beisein von (von links) Alfons Schanz (Leiter Tiefbauverwaltung), Landtagsabgeordneten Steffen Vogel, Stephan Lüttig (Oberbauleiter, Firma Rädlinger), Bürgermeister Helmut Dietz (Untermerzbach), Bürgermeister Markus Oppelt (Pfarrweisach), Landrat Wilhelm Schneider und Marvin Müller (stellvertretend für seine Arbeitskollegen der Firma Rädlinger).

Eine weitere Kreisstraße wird im nördlichen Landkreis aufwendig saniert. Seit einigen Tagen ist die Strecke zwischen dem Pfarrweisacher Ortsteil Lichtenstein und dem Untermerzbacher Ortsteil Buch komplett für den Verkehr gesperrt. Am Donnerstag war nun der offizielle Spatenstich, bei dem Landrat Wilhelm Schneider zusammen mit Alfons Schanz, dem Leiter der Tiefbauverwaltung im Landkreis Haßberge, das Vorhaben erläuterte.Die Fahrbahnschäden der rund 2,2 Kilometer langen Kreisstraße HAS 46 sind in den vergangenen Jahren stetig angewachsen, so dass die Unterhaltsarbeiten zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung