Ebern

SPD nominiert Sabine Dittmar als Kandidatin für den Bundestag

Nominierungsversammlung in Ebern: Wie schon bei den vergangenen Wahlen schickt der SPD-Unterbezirk Rhön-Haßberge die Maßbacherin als Direktkandidatin ins Rennen.
Ein Blumenstrauß mit Abstand: Die SPD hat MdB Sabine Dittmar auch für die diesjährige Bundestagswahl als Kandidatin nominiert. Dazu gratulierte Unterbezirksvorsitzender Jürgen Hennemann.
Foto: Peter Schmieder | Ein Blumenstrauß mit Abstand: Die SPD hat MdB Sabine Dittmar auch für die diesjährige Bundestagswahl als Kandidatin nominiert. Dazu gratulierte Unterbezirksvorsitzender Jürgen Hennemann.

Bei der Bundestagswahl am 26. September wird Sabine Dittmar wieder als Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis Bad Kissingen ins Rennen gehen. Am Samstag nominierte der SPD-Unterbezirk Rhön-Haßberge die 56-jährige Maßbacherin offiziell bei seiner Versammlung in der Frauengrundhalle in Ebern. Von den 55 anwesenden SPD-Mitgliedern stimmten 51 für Dittmar, die sich als einzige um den Platz als Wahlkreiskandidatin beworben hatte – eine Zustimmung von 93 Prozent.Vorfreude auf einen "tollen Wahlkampf""Ich freue mich auf einen tollen Wahlkampf mit euch", sagte Dittmar nach ihrer Nominierung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!