Haßfurt

Wärmebildkamera erhöht den Brandschutz

Feuerwehrvereinsvorsitzender Johannes Betz, 1. Kommandant Oliver Fuß, Gruppenführer Sebastian Beck, 2. Kommandant Matthias Hofmann und Gruppenführer Kai Niedermeyer (von links) freuen sich über die neue Wärmebildkamera.
Foto: Privat | Feuerwehrvereinsvorsitzender Johannes Betz, 1. Kommandant Oliver Fuß, Gruppenführer Sebastian Beck, 2. Kommandant Matthias Hofmann und Gruppenführer Kai Niedermeyer (von links) freuen sich über die neue Wärmebildkamera.

Eine neue Wärmebildkamera des Typs „FLIR-K 50“ ist der Stolz der Feuerwehr Zell am Ebersberg. Wie 1. Kommandant Oliver Fuß mitteilte, ging durch die Anschaffung der Wärmebildkamera ein lange gehegter Wunsch der Zeller Feuerwehr in Erfüllung. „Bei den Anschaffungskosten konnte auch ein staatlicher Zuschuss von 2750 Euro in Anspruch genommen werden. Den Rest steuerte der Feuerwehrverein bei, so dass der Gemeinde Knetzgau keine Anschaffungskosten entstanden sind,“ sagte Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Johannes Betz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!