Bamberg

Zum Thema Beichtgeheimnis: "Der absolute Vertrauensschutz"

Pfarrer Matthias Bambynek
Foto: Karl Zimmermann | Pfarrer Matthias Bambynek

Beichtväter berührt natürlich die jetzt entbrannte Debatte um das Beichtgeheimnis: "Ich bedauere sehr die entstandene Verunsicherung!", sagt etwa Dompfarrer Markus Kohmann. Sein Mitbruder Matthias Bambynek, Leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Bamberger Westen mit Sitz in der Oberen Pfarre, ist darüber hinaus "überrascht über das Interesse an der Beichte, denn das Sakrament der Versöhnung wird zumindest im üblichen gemeindlichen Kontext nicht sonderlich intensiv gepflegt".Allerdings kann Pfarrer Bambynek die entstandenen öffentlichen Irritationen nachvollziehen, die das "große Thema Missbrauch" in Frankreich ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!