Castell

Albrecht Fürst zu Castell-Castell ist gestorben

Albrecht Fürst zu       -  Starb im Alter von 90 Jahren in der Nacht zum Montag: Albrecht Fürst zu Castell-Castell.
Foto: Müller | Starb im Alter von 90 Jahren in der Nacht zum Montag: Albrecht Fürst zu Castell-Castell.

Albrecht Fürst zu Castell-Castell ist tot. Der 90-Jährige starb nach Angaben der Gemeinde in der Nacht zum Montag. Das Oberhaupt einer der ältesten Adelsfamilien Deutschlands wurde als zweites von sechs Kindern im elterlichen Schloss geboren. Nach dem Tod seines Vaters und des älteren Bruders im Zweiten Weltkrieg übernahm der 20-Jährige die Leitung der Familienbetriebe: Das größte private Weingut Frankens mit Land- und Forstwirtschaft. Als Mitinhaber führte er die Fürstlich Castell'sche Bank.

Mehr als 50 Jahre wirkte Castell als Unternehmer in seinen Betrieben, in überregionalen Vereinigungen, in der Politik, in Jagd- und Reitsportverbänden, ehe er die Geschäfte Mitte der 1990er Jahre an seinen Sohn Ferdinand in der 26. Generation übergab. Aus der Ehe mit Marie-Louise Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont gingen acht Kinder hervor, von denen zwei bereits verstorben sind.

1991 erhielt der Fürst das Bundesverdienstkreuz am Bande. Außerdem wurde er mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet und wurde zum Ehrenbürger seiner Gemeinde ernannt. Er war Mitglied der evangelischen Landessynode.

Vergangenen August hatte der Fürst seinen 90. Geburtstag feiern können, zu dem über 400 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft gekommen waren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Castell
Frank Weichhan
Evangelische Kirche
Fürstinnen und Fürsten
Fürstlich Castell'sche Bank
Tod und Trauer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!