Kitzingen

MP+Ausbau der A 3 im Landkreis Kitzingen: Welches Verkehrschaos droht, wenn die "Panzerstraße" nicht öffnet

Fast verzweifelt wird eine Umleitungsstrecke gesucht, weil der A-3-Ausbau eine wichtige Achse im Landkreis Kitzingen zerstört. Eine erste Hoffnung scheint zunichte.
Die südliche Einfahrt der Panzerstraße zweigt von der Staatstraße 2272 zwischen Kitzingen und Großlangheim ab, genau gegenüber der östlichen Einfahrt zum Gewerbegebiet ConneKT. Ein windschiefes Schild zeigt 'Einfahrt verboten', doch dahinter sieht man oft Autos und Laster parken.
Foto: Barbara Herrmann | Die südliche Einfahrt der Panzerstraße zweigt von der Staatstraße 2272 zwischen Kitzingen und Großlangheim ab, genau gegenüber der östlichen Einfahrt zum Gewerbegebiet ConneKT. Ein windschiefes Schild zeigt "Einfahrt verboten", doch dahinter sieht man oft Autos und Laster parken.

Als sich Peter Sterk im Verkehrsausschuss des Landkreises im Kitzinger Landratsamt am Montag zu Wort meldete, hatten sich viele schon die Köpfe heiß geredet. Eine Stunde dauerte sie bereits, die Diskussion wegen des A-3-Ausbaus. Es ging um den drohenden Dauerstau und das absehbare Verkehrs-Chaos rund um Kitzingen, da Anfang Dezember gleich mehrere Brücken bei Groß- und Kleinlangheim abgerissen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!