Kitzingen

Bäume für die LBV-Streuobstwiese

Das Foto zeigt (von links) Rotarier-Präsident Helmut Hirner und LBV-Kreisvorsitzenden Klaus Sanzenbacher bei der Baumpflanzung.
Foto: Ute Sanzenbacher | Das Foto zeigt (von links) Rotarier-Präsident Helmut Hirner und LBV-Kreisvorsitzenden Klaus Sanzenbacher bei der Baumpflanzung.

Der Rotary Club Kitzingen hat jeweils zwei Zwetschgen- und Kirschbäume für die neue Streuobstwiese des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) in der Sickershäuser Flur gespendet. Die Rotarier sind eine Vereinigung, die sich über alle Grenzen hinweg für humanitäre Hilfe und Völkerverständigung einsetzt. Eines ihrer sieben Schwerpunktbereiche widmet sich dem Umweltschutz. Die jährlich rotierende Präsidentschaft des Kitzinger Rotary Clubs liegt derzeit in den Händen von Helmut Hirner.