Kitzingen

Betrugsfall in Kitzinger Einkaufsmarkt verhindert

Symbolbild Polizei.
Foto: Peter Endig/dpa | Symbolbild Polizei.

Am Dienstagvormittag ereignete sich in Kitzingen ein versuchter Betrugsfall. Ein Landkreisbürger wurde von einer Frau zu Hause angerufen, heißt es im Polizeibericht. Sie teilte ihm hierbei mit, dass er doch „Google Play Karten“ im Wert von 900 Euro in einem Kitzinger Einkaufsmarkt kaufen sollte. Die aufmerksame Kassiererin und der Marktleiter wurden jedoch sofort hellhörig und verständigten die Polizeiinspektion Kitzingen. Die Ordnungshüter redeten vor Ort mit dem Mann.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung