Rüdenhausen

Braut-Heimführung: Was die Fürstenfamilie dem Dorf bedeutet

Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen hat seine Sophia "heimgeführt". Das ganze Dorf war dazu eingeladen. Welche Beziehung haben die Rüdenhäuser überhaupt zur Fürstenfamilie?
Bei der Heimführung der Braut von Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen war das ganze Dorf eingeladen.
Foto: Fabian Gebert | Bei der Heimführung der Braut von Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen war das ganze Dorf eingeladen.

Den Straßenrand in Rüdenhausen säumen kleine Papierfahnen. Abwechselnd rot-weiß, rot-blau. Es ist ein besonderer Tag in dem sonst so idyllischen 900-Seelen-Dorf. Die Menschen, die an diesem Samstagmittag unterwegs sind, kommen aus allen Straßen und laufen in eine Richtung. Denn sie alle sind Gäste auf Einladung von Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen und seiner frisch vermählten Ehefrau Sophia. Zusammen feiern sie den Einzug ins Schloss, die sogenannte Heimführung der Braut. Lesen Sie auch: Hochzeits-Interview mit Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen Es ist eine Tradition, die mindestens seit dem 19. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung