Prichsenstadt

MP+Das Lechzen und die Oldtimer: Nur das Wetter trübte die Prichsenstadt Classics

120 Oldtimer zogen die Blicke am Wochenende auf sich. Warum der Kleinlangheimer Klaus-Dieter Liss mit seinem Buick bisher bei allen 14 Classics in Prichsenstadt war.
Oldtimer-Markt, Musik und Tanz, diesmal bei Sonne und Regen – die Prichsenstadt Classics hatten dieses Jahr zwei recht unterschiedliche Tage.
Foto: Andreas Stöckinger | Oldtimer-Markt, Musik und Tanz, diesmal bei Sonne und Regen – die Prichsenstadt Classics hatten dieses Jahr zwei recht unterschiedliche Tage.

Das Wetter sorgte für zwei ganz unterschiedliche Tage bei den "Prichsenstadt Classics" am Wochenende. Während am Samstagnachmittag die Frühlingssonne die Besucher mit angenehme Temperaturen regelrecht anlockte, verhinderten Regenschauer am Sonntag größeren Andrang. "So ist das eben, das Wetter kannst du nicht beeinflussen. Vielleicht lockert es zumindest am Nachmittag etwas auf", blieb Prichsenstadts Bürgermeister René Schlehr gegen Mittag gelassen optimistisch.Die Schau mit den Oldtimer-Fahrzeugen, Musik und Spektakel im historischen Städtchen war bereits vor Corona ein Besuchermagnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!