Kitzingen

MP+Glosse: 15-Kilometer-Radius –wenn Würzburg unerreichbar wird

Der etwas andere Wochenrückblick: Schreck an der Tankstelle zum Jahresbeginn und ein wenig Schnappatmung. Dazu die Geburtenrate und ein Typ, der auf den Mond gehört.
Au weia: Die Spritpreise gingen zu Jahresbeginn durch die Decke – da trifft es sich gut, dass wir nicht weiter als 15 Kilometer fahren dürfen.
Foto: Tobias Hase (dpa) | Au weia: Die Spritpreise gingen zu Jahresbeginn durch die Decke – da trifft es sich gut, dass wir nicht weiter als 15 Kilometer fahren dürfen.

Der erste Aufreger im neuen Jahr: die Benzinpreise. Um die sechs Cent mehr für die neue Co2 -Steuer – so weit die Theorie. Tatsächlich wurde gleich wieder abgezockt und die Preise nahmen astronomische Ausmaße an. Aber gut, im Moment ist das fast schon wieder egal, wir können ja im verschärften Lockdown wenn's dumm läuft mitunter nicht weiter als 15 Kilometer fahren.Jetzt fragen sich viele: 15 Kilometer – wie weit reicht das? Was man auf alle Fälle sagen kann: Der geistige Horizont der Corona-Leugner reicht nicht so weit.